Das 30-Meter-Turnier


Das 30-Meter-Turnier ist gewissermaßen unsere Langzeitveranstaltung und läuft den ganzen Sommer über. Und zwar draußen auf dem Platz. Mitmachen kann jedes Vereinsmitglied und sogar dann, wenn es die Zeit gerade zulässt. Natürlich macht es mehr Spaß, wenn andere Turnierteilnehmer mitschießen. Die jeweiligen Termine, bis wann einzelne Turnierrunden abgeschlossen sein müssen, werden auf dem Platz im Schaukasten ausgehängt.

 

Es gibt beim 30-Meter-Turnier mehrere Runden, wobei die erste davon eine Qualirunde ist, danach geht es in die Ausscheidungswettkämpfe - bis ins Halbfinale und Finale. Aus allen gewerteten Ergebnissen wird in jeder Runde für jeden Schützen ein individuelles Handicap errechnet (ähnlich wie beim Golf), wobei das jeweils erzielte niedrigste Handicap eines Schützen dann aber für alle folgenden Begegnungen bestehen bleibt.

 

Schwächere Schützen profitieren so von ihrem Handicap, wo hingegen starke Schützen kein oder nur ein niedriges Handicap haben. Das jeweilige Handicap wird in jeder Runde zur erzielten Ringzahl hinzugezählt. So können sich auch Anfänger selbst gegen stärkere Gegner behaupten.

 

In den folgenden Begegnungen schießen prinzipiell immer die stärksten Schützen gegeneinander und nur der bessere kommt eine Runde weiter.

 

Geschossen werden - der Name sagt es - jeweils 36 Pfeile auf 30 Meter, wobei die erste Runde eine Qualifikationsrunde ist. Es zählen die geschossenen Ringe, bei Ringgleichheit entscheidet die Anzahl der Zehner.

 

Es müssen keine direkten Begegnungen stattfinden – jeder kann schießen, wann er gerade Zeit hat. Allerdings: Es gelten schon spezielle Turnierbedingungen. Das heißt:

  • mindestens eine Kontrollperson muss mit am Platz sein
  • Schusszettel mit Name und Datum ausfüllen, unterschreiben und gegenzeichnen lassen
  • Beginn der gewerteten Runde auf Ansage
  • ein Abbrechen einer gerade gestarteten Runde ist nicht möglich

Achtung: keine Teilnahme mit Compound-Bogen.

Die Gewinner


2016 Silvano Widmer

2015 Hermann Nellinger

2014 Martin Stoll

2013 Martin Stoll

2012 Martin Stoll

2011 Alexander Glaser

2010 Dieter Heinz

2009 Alexander Glaser

2007 Meinhard Schulze

2006 Evelin Manz